415 640 1000 1000 1920

Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen: Weniger Fehlzeiten, zufriedene Mitarbeiter und Rechtssicherheit

28.

Oktober

2020

BLF Großverbraucherservice GmbH & Co. KG Milchstraße 15 42553 Velbert
14:00 - 17:00 Uhr
415 640 1000 1000 1920

Seit 2013 sind alle Unternehmen verpflichtet, eine Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen durchzuführen. Dabei werden mögliche Belastungsfaktoren am Arbeitsplatz erfasst und bewertet, und anschließend entsprechende Maßnahmen abgeleitet. Der Gesetzgeber schreibt zwar Mindestanforderungen vor, lässt gleichzeitig aber auch Freiräume für die Methodenwahl und die Ausgestaltung.

Seminarinhalte

  • Erwartungen des Gesetzgebers an Unternehmen
  • Definition und Zahlen zu psychischen Belastungen und Fehlzeiten
  • Private und berufliche Ursachen von psychischen Belastungen
  • Symptome von psychischen Belastungen erkennen: z.B. die 12 Stufen eines Burnouts
  • Mögliche Methoden zur Erfassung von psychischen Belastungen
  • Durchführung der psychischen Gefährdungsbeurteilung und Möglichkeiten
    zur Maßnahmenableitung
  • Funktionen und Aufgaben der Beteiligten
  • Handlungsfelder für Führungskräfte (auch zur Prävention)

Seminarziele

Die Teilnehmer wissen, wie sie eine Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen in ihrem Betrieb durchführen (lassen) können, um die Gesundheit aller Mitarbeiter als wichtigste Ressource zu stärken.

Eckdaten

Seminarleiter: Mareke Wieben

Datum: 28.10.2020

Seminarkosten: BLF Kunde 75,- € / regulär 100,- €

Anmeldung

Mit * gekennzeichnete Angaben sind erforderlich.

Mit * gekennzeichnete Angaben sind erforderlich.


Ansprechpartner Qualitäts-/ Datenmanagement
415 640 1000 1000 1920
Jessica Frings  

 

 
+49 2053 - 9805 - 11
+49 2053 - 9805 - 97
Ansprechpartner Qualitäts-/ Datenmanagement
415 640 1000 1000 1920
Tina Hett  

 

 
+49 2053 - 9805 - 342
+49 2053 - 9805 - 97