415 640 1000 1000 1920
blf gruppe logo

Milch und dessen Verwandte

News

11.05.2015
415 640 1000 1000 1920
image153 Als nahrhafte Flüssigkeit für Neugeborene ist die Muttermilch reich an lebenswichtigen Stoffen wie Eiweiß, Mineralstoffen und Vitaminen. Tiermilch, in unseren Breitengraden überwiegend von Kühen, aber auch von Schafen oder Ziegen, ist ein wichtiges Lebensmittel und die Grundlage von Milchprodukten wie Sahne, Käse, Joghurt oder Butter.   Die EU-Gesetzgebung definiert Milch als ein gewonnenes Erzeugnis durch ein- oder mehrmaliges Melken der normalen Eutersekretion von Tieren, die zur Milcherzeugung gehaltenen werden. Als „Milch“ [ohne weitere Zusätze] darf hier zu Lande nur Kuhmilch verkauft werden. Milch von Büffeln, Schafen, Ziegen oder anderen Tieren muss im Handel dem Tier entsprechend gekennzeichnet werden. Der Lebensmittelmarkt bietet mittlerweile aber auch eine Vielzahl von Alternativen zur tierischen Milch an. Umgangssprachlich werden sie Milch genannt, da dieser Begriff aber wie oben beschrieben gesetzlich geschützt ist, dürfen sie im Handel nur unter der Bezeichnung „Drinks“ oder „Getränke“ o.ä. verkauft werden. Die Vielfalt und verschiedenen Varianten unterscheiden sich in Herstellung, Geschmack und Nährwerte:   Kuhmilch image1521 Alternativen alternative   Verfasser: Anne-Marie Kuhlmann, Christina Plachta Quelle: Brockhaus: Ernährung - gesund essen, bewusst leben. F.A. Brockhaus, Mannheim, 2004. Teubner: Food-Lexikon – von Artischocke bis Zucchiniblüte. Teubner, München, 2004.
Übersicht