resource://Blf.Site/Private/Templates/Page/News.html
Flow Variable Dump
'https://www.google.com/' (23)
Flow Variable Dump
'/news/wirvergroessernuns' (24)
Flow Variable Dump
'/news-blog' (10)

Wir vergrößern uns

NEWS

08.05.2023
Auf dem Bild sieht man 2 Personen abgebildet

FOTO: DIRK A. FRIEDRICH / FUNKE FOTO SERVICES

Die BLF Gruppe mit Hauptsitz in Velbert-Tönisheide ist weiter auf Erfolgskurs:
Mit dem Bau einer 2500 Quadratmeter großen hochmodernen Kühlhalle – Investitionsvolume sechs Millionen Euro – erweitert der Lebensmittel-Großhändler zum fünften Mal seinen Standort an der Milchstraße, dem Herz der Bleckmann-Logistik-Food.

 

Eine bemerkenswerte Expansion, die Geschäftsführer Volker Bleckmann in seiner sympathisch bescheidenen Art kurz und knapp so beschreibt: „Ja, ist gut gelaufen.“Und merkt ganz nebenbei an, dass sich der Familienbetrieb damit alle fünf Jahre flächenmäßig ordentlich erweitert hat. „Stimmt, wir haben schon 25-Jähriges. 1998 habe ich den Betrieb strategisch umgebaut, also mit einem anderen Kundenstamm das Unternehmen BLF gegründet. Und 1999 sind wir dann an die Milchstraße gezogen, Grundsteinlegung auf 4500 Quadratmetern“. Inzwischen ist das Firmengrundstück weit über 20.000 Quadratmeter groß.

 

Die Milchstraße als Adresse des Traditionsbetriebes, das passt. Denn mit Wurst, Käse, Obst und Gemüse gehandelt hatte ja schon Volker Bleckmanns Großvater, übrigens seit 1929. Allerdings hat sich der Kundenstamm gewaltig geändert: Gehörten früher kleine Lebensmittel-Geschäfte zu den Abnehmern, beliefert die von Volker Bleckmann gegründete BLF Gruppe jetzt Küchen von Betriebskantinen, Schulen, Kitas, Altenheimen und Krankenhäusern. „Unser Schwerpunkt ist die Sozialverpflegung“, so der Geschäftsführer, doch auch einige Restaurants und Hotels bekommen Feinkost, Fisch, und vieles mehr aus Tönisheide.


Neue Halle in Tönisheide mit modernster Kühltechnik

Insgesamt beliefert BLF 2500 Kunden in ganz NRW, Niedersachsen und Rheinland-Pfalz. Die Palette umfasst über 300 verschiedene Obst- und Gemüsesorten, Konserven, Fleisch- und Wurstwaren, Grundnahrungsmittel wie Reis und Nudeln, Milchprodukte und nicht zu vergessen Getränke. Firmengründer Volker Bleckmann hat „noch immer Spaß wie am ersten Tag“, 
wie er lächelnd sagt. Auch an dem Neubau der hochmodernen Kühlhalle, die unmittelbar an die kernsanierte Lagerhalle für ungekühlte Lebensmittel anschließt.

 

„Die Technik ist schon sehr aufwendig, die Produkte müssen ja 24 Stunden durchgekühlt werden. Die Kühltechnik wird CO2 betrieben, damit sparen wir 25 Prozent Energie, in diesen Zeiten ist das wichtig.“ Ebenso wichtig ist dem Unternehmen das Thema Nachhaltigkeit, wie die Photovoltaik-Anlage auf dem Dach beweist. Vorwärts gehen, nur nicht stehen bleiben, den Blick stets in die Zukunft gerichtet – das ist Volker Bleckmanns Prinzip: „Verwalten ist einfach, aber wir wollen uns ja weiter entwickeln.“

 

Vorausschauend handelnd, das gilt auch für die Firmenführung: So ist mit Tochter Désirée (29) die vierte Generation an Bord.
Die Prokuristin, die den Bereich „Unternehmensentwicklung und Unternehmensprozesse“ leitet, brennt ebenso für den Familienbetrieb wie ihr Vater: „Wir tragen ja auch soziale Verantwortung und wollen nachhaltig Arbeitsplätze sichern“, erläutert die studierte Betriebswirtschaftlerin. Zum Erfolgsteam gehört darüber hinaus auch Geschäftsführer Detlev Dorendorf.
Sich nicht auf Erfolgen auszuruhen, beweglich zu bleiben, diese Prinzipien hatten sich auch während der Corona-Krise ausgezahlt: „Durch intelligente Bestellung hatten wir kaum Lieferschwierigkeiten“, erinnert sich Volker Bleckmann.

 

Und was heißt „intelligente Bestellung“? „Reagieren, bevor der Markt wach wird. Bei uns wurde kein Frittierfett knapp, ich sehe auch die Erntetrends. Man darf nicht warten, muss wachsam sein. “Erst auf Nachfrage fügt Bleckmann, auf den das Sprichwort „den Pelz nach innen tragen“ bestens passt, hinzu: „Ja, Fingerspitzengefühl, das braucht man wohl auch.“

 

Das Tempo bei BLF weiter beibehalten

Die Erfolgsgeschichte kann sich sehen lassen: Mit 50 Mitarbeitern startete die BLF Gruppe vor 25 Jahren, mittlerweile sind in dem Unternehmen insgesamt 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, davon 250 am Standort Tönisheide. Mit der neuen Halle verfügt BLF jetzt über eine Lagerfläche von insgesamt 16.000 Quadratmetern. Wie gesagt, alle fünf Jahre eine Erweiterung.„Wir wollen das Tempo beibehalten“, sagt der Firmengründer und lächelt schelmisch. Und so dynamisch, wie er gemeinsam mit Tochter Désirée gut gelaunt durch die riesige Halle Richtung Baustelle eilt, stellen sich da keine Fragen.



QUELLE: WAZ VELBERT, KATHRIN MELLIWA & DIRK A. FRIEDRICH
https://www.waz.de/staedte/velbert/velbert-lebensmittel-grosshandel-blf-gruppe-auf-erfolgskurs-id238302145.html?_gl=1*1afy2qw*_up*MQ..&gclid=Cj0KCQjw0tKiBhC6ARIsAAOXutnWy_amkiYNrmKEcRmU9aZ8OUCsY1K3S8W3fpu3RvIak7oMxcBEIGAaAjzcEALw_wcB