415 640 1000 1000 1920

Münsterländer. Rekener. Duroc.

Premium Schweinefleisch

415 640 1000 1000 1920
Auf diesem Bild sieht man einen Bauernhof, der sich mit der ganzen Familie um Schweine und ihr Wohlbefinden kümmert.

Der familiengeführte Bauernhof
im schönen Münsterland

Sie können das Youtube Video nicht ansehen, da Sie die Cookies abgelehnt haben.

Von Generation zu Generation gibt die Familie Sicking die Tradition und Leidenschaft für ihre Arbeit kontinuierlich weiter. Die Arbeit mit den Tieren und auf dem Acker wurde jedem Familienmitglied schon in die Wiege gelegt. Auf dem Hof greift alles ineinander: Roggen, Gerste, Weizen und Mais wachsen auf den eigenen Feldern und dienen als Futtermittel für die Schweine.

Bei der Aufzucht wird alles selbst in die Hand genommen: Futterrezepturen, Auswahl der Eber und vieles mehr.

Ansprechpartner Marketing
415 640 1000 1000 1920
Ralf Teelen  
+49 2053 - 9805 - 66
+49 151 100 659 65
ANFRAGE SENDEN
Start:Hof Sicking in Reken 
> > >Schlachtbetrieb in Recklinghausen: 41 km
Ziel:Timm in Oberhausen: 38 km

Wir halten die Wege kurz

Kurze Wege ersparen den Tieren Stress und Hektik. Deswegen wird darauf geachtet, den Transport so kurz und stressfrei wie möglich, sowie mit Ruhezeiten zurückzulegen. BLF. Aus der Region für die Region.

Fleischqualität der Duroc Rasse

  • feine Marmorierung
  • erhöhter intramuskulärer Fettanteil, dadurch besserer Geschmack
  • weniger Tropfsaft- und Garverluste
  • höhere Schlachtgewichte und „reiferes“ Fleisch
  • gute Fettqualitäten durch begrenzte Maisfütterung
  • schonender Transport durch Wartebereiche und
    sehr kurze Transportwege 

415 640 1000 1000 1920

Fütterung

  • Hauptfutterkompenenten sind Getreide und Mais aus der Region 
  • überwiegender Einsatz von heimischen Eiweißträgern, z.B.: Rapsschrot,
    Getreideschlempe, Sonnenblumenschrot, Ackerbohnen, Erbsen
  • geringer Einsatz von Sojaschrot aus zertifiziertem Anbau
415 640 1000 1000 1920

Tiergesundheit

  • routinemäßige, protokollierte Besuche des Tierarztes inkl. Lüftungs- und Tränkewasserchecks 
  • Vorbeuge-Untersuchungen

Haltungsbedingungen

  • mehr Licht, helle Ställe durch mehr Fensterflächen
  • mehr Platzangebot in der Aufzucht und Mast, offene Tränkestellen
  • organisches Beschäftigungsmaterial, Knabberhölzer, Hanfseile, Strohkörbe
  • Scheuermöglichkeiten in der Aufzucht und Mast
  • Kühlungsanlagen in der Mast
  • Anforderungen der Initiative Tierwohl werden erfüllt 
415 640 1000 1000 1920

Fazit: Nach den oben aufgeführten Kriterien würde Hof Sicking die „Haltungsform 3“ aus dem Handel erfüllen.


Das Label „Haltungsform“ ist kein Tierwohllabel
Diese Haltungskennzeichnung ordnet lediglich das bestehende Fleischangebot nach unterschiedlichen Haltungsformen ein. Dabei geht es insbesondere um das Platzangebot und Beschäftigungsmaterial für die Tiere im Stall und ob sie nur im Stall gehalten werden oder Kontakt mit dem Außenklima haben.

Wichtige Tierwohlkriterien, die die Haltungskennzeichnung nicht abdeckt, sind für uns unter anderem:

  • Passt der Betrieb aufs Verhalten seiner Tiere auf? Wichtig ist zum Beispiel, ob Tiere Verhaltensstörungen zeigen,
    ob auffällige Tiere im Stall sind, einige lahmen oder ihre Artgenossen beißen
  • Reagiert der Betrieb auch schon bei kleineren Auffälligkeiten und Verletzungen der Tiere oder bei Befall mit Parasiten?

    Quelle: www.haltungsform.de

Unser Münsterländer. Rekener. DUROC. Folder

415 640 1000 1000 1920

Münsterländer. Rekener. DUROC.
Premium Schweinefleisch
Folder

Sie möchten mehr über das Münsterländer. Rekener. DUROC. Sortiment erfahren?

Dann füllen Sie bitte das nachfolgende Kontaktformular aus. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.